Rund um den Handball
  Hans Rosmanith
 
____________________________________________

Mit tiefer Trauer verabschiedet sich die Eintracht Wiesbaden von einem ihrer über die Landesgrenzen hinaus bekanntesten Sportler und Ehrenmitglied
Hans Rosmanith
Mit 12 Jahren trat er 1947 der Eintracht bei und startete zunächst in der Leichtathletik, dann aber später im Handball seine sportliche Karriere, bis hin zum internationalen Schiedsrichter. Auch im Verein übernahm er Ehrenämter, davon allein 12 Jahre als stellvertretendes Vorstandsmitglied. Für viele Nachwuchsspieler der Handballabteilung war er das Vorbild für sportlichen Erfolg und Gerechtigkeit. Einen Hans Rosmanith wird man nie vergessen können! Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.
Turn- und Sportverein Eintracht Wiesbaden 1846 J.P.
Vorstand, Handballabteilung und Seniorengruppe

Eintracht trauert um Hans Rosmanith -
Schiedsrichter aus Leidenschaft
(Quelle: Wiesbadener Tagblatt, pms)



Sein Leben galt dem Handball. Nach längerer Krankheit verstarb Hans Rosmanith im Alter von 74 Jahren. Bereits 1947 war Rosmanith der TuS Eintracht Wiesbaden beigetreten, für die er im Jugend- und Aktivenbereich an die 1000 Spiele absolvierte. Doch seine größten Verdienste erwarb er sich als Schiedsrichter. Dieser Tätigkeit ging er ab seinem 16. Lebensjahr nach. Aufgrund seiner Leistungen war Hans Rosmanith 1959 erstmals auf internationaler Ebene im Einsatz, so 1961 bei der Heim-WM der Männer und später bei insgesamt sechs weiteren Weltmeisterschafts-Turnieren. Die Highlights: Die Olympischen Spiele 1972 in München und 1976 in Montreal. Außerhalb der großen Turniere verschlug ihn der Sport durch fast ganz Europa. Neben diesen Berufungen widmete er sich seinem Heimverein, bei dem er 1998 Ehrenmitglied wurde, stets mit großem Engagement als Trainer und Vorstandsmitglied. Zahlreiche Ehrungen seines Vereins sowie vom Hessischen und Südwestdeutschen Handballverband und der Schiedsrichtervereinigung wurden Rosmanith zuteil.

Nun aber bleibt Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei, aber die Liebe ist die Größte unter ihnen. In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem guten Vater, Schwiegervater, Opa, Schwager und Onkel
Hans Rosmanith
* 22. 1. 1935  27. 5. 2009 In stiller Trauer: Edith Rosmanith geb. Kaspereit Uwe und Adele mit Kindern Jörg und Daniela Lars und Kirsten Enkelkinder: Nadja, Johanna und Paul und alle Angehörigen
65195 Wiesbaden, Lahnstraße 22 a Die Beerdigung findet am Mittwoch, dem 3. Juni 2009, um 10.00 Uhr auf dem Nordfriedhof in Wiesbaden statt.
____________________________________________
 
  Insgesamt waren schon 350351 Besucher (678750 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=